banner

Lernortkooperation

 

 

Am 6. Dezember unterzeichneten der Obermeister der Baugewerbeinnung Lübeck, Carsten Groth und der Schulleiter der Emil-Possehl-Schule Lübeck, Dietmar Fröhlich eine Kooperationsvereinbarung.

 

Die Lernortkooperation der Bauabteilung der EPS Lübeck und der Innung des Baugewerbes Lübeck wird im Rahmen des Lernfeldes 8 durch die Firma URSA und die Firma Elmenhorst unterstützt.

Das fachgerechte Herstellen von zweischaligem Mauerwerk gehört zu den anspruchsvollsten und verantwortungsvollsten Aufgaben, die von jedem Maurer und jeder Maurerin heutzutage auf den Baustellen sicher beherrscht werden müssen. Während in den Gebäuden der 60er Jahre zweischalige Außenwandkonstruktionen mit Luftschicht und einfachverglasten Fenstern häufig noch die Regel waren und der Begriff Wärmebrücke im Sprachgebrauch der Bauhandwerker noch nicht existierte, wird in der heutigen Zeit sehr viel Wert auf eine energetisch optimierte, schadensfreie und architektonisch zeitgemäße Bauweise gelegt.

Um Wärmebrücken und Feuchtigkeitsschäden bei zweischaligen Außenwandkonstruktionen zu verhindern sind besonders die Detailpunkte Sockel, Fensterbrüstung, Fensterlaibung, Fenstersturz sowie der Dachanschluss besonders sorgfältig auszuführen und ohne fundiertes bautechnisches Fachwissen nicht zu bewerkstelligen. Daneben ist in architektonischer Hinsicht dem Wunsch vieler Bauherren nach großen Fensteröffnungen zu entsprechen. Damit wird der Einsatz spezieller Baustoffe erforderlich, mit denen diese statisch anspruchsvollen Aufgaben gelöst werden können. Im Lehrplan für Maurerinnen und Maurer ist das Herstellen von zweischaligen Wänden angesichts der vielen fachlich anspruchsvollen Details als eigenständiges Lernfeld mit einem Zeitumfang von 80 Stunden vorgesehen.

Es gehört zu den pädagogischen Leitlinien der Kolleginnen und Kollegen der Bauabteilung der Emil-Possehl-Schule Lübeck fachliche Aspekte nicht nur theoretisch zu besprechen, sondern auch gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern praxisgerecht umzusetzen. Daher wurde im Rahmen der guten Kooperation mit den Kollegen der Bauinnung zu Lübeck eine praktische Vorführung für die angehende Maurerinnen und Maurer vereinbart, die von der Firma Elmenhorst (Fachfirma für Bauspezialartikel, u.a. für Überdecken von großen Öffnungen - vertreten durch Herrn Berthold Reiß) und der Firma URSA (Fachfirma für Dämmstoffe und Dämmsysteme - vertreten durch Herrn Michael Otte) durch die Bereitstellung der erforderlichen Baustoffe und durch interessante Fachvorträge unterstützt wurde.

Der Unterrichtstag am 26. Januar 2012 begann mit einem Vortrag von Herrn Bertold Reiß von der Firma Elmenhorst zu den Themen Abfangkonstruktionen und Bewehrungssysteme bei zweischaligen Außenwandkonstruktionen. Direkt im Anschluss an den lehrreichen und interessanten Vortrag erfolgte die praktische Umsetzung des Gelernten am konkreten Objekt. Bereits im Vorwege hatten die Schülerinnen und Schüler der Maurermittelstufe dafür unter der Betreuung von Maurermeister Bernd Müller von der Innung des Baugewerbes zu Lübeck zwei Außenwandkonstruktionen mit Kerndämmung bis zur Sturzhöhe erstellt, um nun das fachgerechte Einbauen der Bewehrungssysteme der Firma Elmenhorst bei einem Läufersturz und einem Grenadiersturz praxisgerecht einüben zu können. Die praktische Durchführung erfolgte unter kritischer Beobachtung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Maurerauszubildenen Benjamin Böhnke von der Firmengruppe Schütt. Am Ende des Tages waren sich alle einig: Ein lehrreicher Unterrichtstag - der durch die Unterstützung der Firmen Elmenhorst und URSA und der guten Kooperation mit der Innung des Baugewerbes zu Lübeck ermöglicht wurde.

Die angehenden Maurer Nico Pahlke (Firma Denker und Carstensen), Tobias Keusch (Firmengruppe Schütt) und Benjamin Böhnke (Firmengruppe Schütt) erstellen die Außenwandkonstruktionen bis zur Sturzhöhe. Als Wärmedämmung werden die Kerndämmplatten und Hartschaumplatten von der Firma URSA eingesetzt.

Der Unterrichtstag beginnt mit einem Vortrag über das Elmco-Ripp Bewehrungssystem im Klassenraum der Innung des Baugewerbes Lübeck.

Maurermeister Bernd Müller (Innung des Baugewerbes Lübeck) im Gespräch mit den Auszubildenden Helena Reppin (Firma Eigemann und Retkowski) und Kevin Kresin (Firma Arne Wilcken).

Bertold Reiß von der Firma Elmenhorst schneidet das Elmco-Ripp Tragelement auf die erforderliche Länge zu.

Benjamin Böhnke von der Firmengruppe Schütt mauert den Läufersturz.

Bertold Reiß erklärt wie die Sturzfolie Elmco-Fol eingebracht wird.

 

Bilder: Jörn Fischer - EPS Lübeck und Bernd Müller - Innung des Baugewerbes zu Lübeck
Text: Stefan Schuhr - EPS Lübeck

Schriftgröße
EPSIntern
Juni
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
22
27
28
29
30
31
01
02
23
03
04
05
06
07
08
09
24
10
11
12
13
14
15
16
25
17
18
19
20
21
22
23
26
24
25
26
27
28
29
30