banner

Neugestaltung des Treppenaufgangs Winkel ¾

Der stellvertretende Schulleiter StD Bernd Urbszat gibt das Treppenhaus frei.

 

In einem umfangreichen Projektvorhaben gestaltet die Maleroberstufe den Treppenaufgang im Winkel ¾ neu und hinterlässt hiermit ein deutliches Zeichen, wo sich in der Emil-Possehl-Schule die Malerabteilung befindet. Mit viel Motivation und Liebe zum Detail entsteht über 4 Schultage ein kleines Monument für die Ewigkeit.

Hier die Arbeitsschritte des ersten Schultages im Einzelnen:

  • Aufmaß der Beschichtungsfläche, eine besondere Herausforderung stellten die Säulen dar.
  • Abkleben der Treppen, Türen und Geländer.
  • Absperren des Treppenaufganges.
  • Anschleifen der Handläufe.
  • Leitergerüste für die Stufen aufbauen.
  • Entfernen von Gebrauchsspuren mit Spiritus.
  • Grundieren der unbehandelten Betonflächen im Kreuzgang.
  • Ein weiterer Grundierauftrag.
  • Farbliche Gestaltung des Treppenaufgangs mit Lasur.

 

Zunächst ist eine Grundierung in schlichtem Weiß erfolgt, dann ist der Lasurauftrag mit einer Deckenbürste vorgenommen worden. Gestalterisch sind die drei Grundfarben Rot, Gelb, Blau und vom warmen Erdfarbton unten am Treppenaufgang im Übergang bis zum kalten Blauton im 2.Stock berücksichtigt worden. Die Schwierigkeit des Lasurauftrages besteht darin, unter vielen Malern möglichst eine "Handschrift" zu erzeugen. Das heißt, der Lasurauftrag muss großflächig "nass in nass" aufgetragen werden, so dass an einer Wand bis zu drei Schüler gleichzeitig arbeiten müssen und deren jeweilige Gestaltung mit den beiden anderen Schülern übereinstimmen muss. Dies ist nicht immer leicht zu bewältigen und die Lehreraugen von Herrn Nickel und Frau Hanßen sind nahezu ununterbrochen im Einsatz gewesen um die Schüler stimmig an der Wand zu dirigieren. Auch haben die oberen Bereiche des Treppenaufgangs für die Schüler eine besondere Herausforderung dargestellt und nur die Schwindelfreien sind hier zum Einsatz gekommen. Für diese hoch konzentriert ausgeführte Arbeit seien im Besonderen namentlich erwähnt:
Tobias Wedler, Marius Machner, Sascha Nehmke, Marion Keller und für das stundenlange Leiterhalten Sergjey Gass.

Für die Schüler ist dieses Projekt ein wichtiger Schritt zur beruflichen Professionalität und zur Steigerung des Selbstwertgefühls im Blick auf ihre berufliche Zukunft.

Am 17.11. 2010 ist der frisch renovierte Treppenaufgang feierlich von Herrn Urbszat wieder freigegeben worden. Wir hoffen auf das Wohlwollen der restlichen Schülerschaft, so dass diese Arbeit noch lange in würdigem Zustand erhalten bleibt und bedanken uns für die Geduld von Schülern und Lehrern, die vier Wochen auf ihren gewohnten "Weg nach oben" verzichten mussten.


Klasse: Maleroberstufe 1 08
Bericht: Xenia Hanßen, Klassenlehrerin

Schriftgröße
EPSIntern
Juni
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
22
27
28
29
30
31
01
02
23
03
04
05
06
07
08
09
24
10
11
12
13
14
15
16
25
17
18
19
20
21
22
23
26
24
25
26
27
28
29
30