banner

1st Project meeting, 27 to 29 September 2011 in Lübeck/Germany

 

Start des neuen Leonardo Partnerschaftsprojektes

Energy-efficiency in
Concrete Construction, Masonry and Carpentry
2011-1-DE2-LEO04-07930 1

Energieeffiziente Baukonstruktionen im Holz-, Mauerwerks-, und Stahlbetonbau

 

1st Project meeting, 27 to 29 September 2011 in Lübeck/Germany

 

Topic:
Development of technical content and development of a model lesson on "Planning and construction of details on energy efficient housing"

 

Energieffektivitet i betong-, mur- og trekonstruksjoner
Byggavdelingen på Slåtthaug vgs deltar i et nytt, flerårig prosjekt sammen med EUC Sjælland i Næstved i Danmark og Emil-Possehl-Schule i Lübeck i Tyskland

 

Die Emil-Possehl-Schule Lübeck sowie ihre dänischen und norwegischen Partner bekommen im Rahmen dieses Leonardo Partnerschaftsprojekts jeweils für 24 Mobilitäten Fördermittel von der Europäischen Union. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam Konzepte für den Unterricht über energieeffiziente Baukonstruktionen zu entwickeln und diese dann auch mit Schülerinnen und Schülern zu erproben. Dabei wird auch der Dualpartner mit einbezogen.

 

The Emil-Possehl-Schule Lübeck and their Danish and Norwegian partners obtained 24 Leonardo mobilities (travel units) funding from the European Union for each school in the context of this partnership project. The project's purpose is to develop didactic concepts for teaching energy-efficient building constructions in teacher teams and to test these concepts with apprentices of the building trade. Moreover, also the dual partners are involved.

 

 

Das Projekt startete am 27. September mit dem ersten Treffen. Von der Slåtthaug videregående skole aus Bergen kamen die Kollegen Otto Sørås (Schulleiter), Stig Haldorsen(Abteilungsleiter Bautechnik), Sigvard Skurtveit und Frode Skjerven. Aus Naestved vom EUC Sjælland waren die Kollegen Poul Sørensen (Abteilungsleiter Bau), Kaj Johannsen und Mogens Olsen dabei. Die Emil-Possehl-Schule war vertreten durch den Schulleiter Dietmar Fröhlich, den stellvertretenden Schulleiter Bernd Urbszat, den Abteilungsleiter der Bautechnik Hans-Heinrich Mett, Stefan Schuhr, Jörn Fischer, Andreas Frenz, Rolf Bentkamp und Hajo Götz Borgmann, deren Arbeit durch die fleißigen Hände von Heike Rathmann, Sabine Eggert, Anne Nicolai, Stefan Becker sowie dem Team des Sekretariats und der Hausmeister unterstützt wurden.

 

The project started on 27 September with the first meeting in Lübeck. The collegues from the Slåtthaug videregående skole, Bergen Norway, were Otto Sørås (Headmaster), Stig Haldorsen (Head of Construction Technology), Sigvard Skurtveit and Frode Skjerven. The colleagues from the EUC Sjælland, Naestved Denmark, were Poul Sørensen (Head of Construction), Kaj Olsen and Mogens Johannsen. The Emil-Possehl-Schule was represented by the headmaster Dietmar Fröhlich, the deputy head Bernd Urbszat, the head of construction, Hans-Heinrich Mett, Stefan Schuhr, Jörn Fischer, Andreas Frenz, Rolf Bentkamp and Hajo Götz Borgmann, who were supported by the industrious hands of Heike Rathmann, Sabine Eggert, Anne Nicolai, Stefan Becker and the teams of the secretariat and the caretakers.



Symbolischer Startschuss des Projekts



Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Dietmar Fröhlich und den Koordinator für europäische Aktivitäten, Andreas Frenz, erläuterte Jörn Fischer in einem Einführungsvortrag mit dem Titel "Sustainable Housing" Energieeinsparmöglichkeiten in Wohngebäuden.

 

After being welcomed by the headmaster Dietmar Fröhlich and the coordinator for European operations, Andreas Frenz, Jörn Fischer mentioned energy savings in residential buildings in a keynote speech titled "Sustainable Housing".

 

Einführungsreferat Jörn Fischer



Die Teilnehmer aus Norwegen und Dänemark
SLÅTTHAUG VIDEREGÅENDE SKOLE in Nesttun bei Bergen / NORWEGEN
ERVHERVS UDDANNELSE CENTER in Næstved auf Sjælland / DÄNEMARK



Im Anschluss wurden die Themen und die weiteren Termine des Projektes festgelegt:

  • September 2011 Deutschland:
    Erarbeitung der fachlichen Inhalte und Entwicklung eines Unterrichtsmodells zum Thema "Planung und Konstruktion von Detailpunkten bei Energieeffizienzhäusern"
    ( 3 Tage).
  • Mai 2012 Deutschland:
    Erprobung des Unterrichtsmodells "Planung und Konstruktion von Detailpunkten bei Energieeffizienzhäusern" ( ca. 7 Tage mit Schülern).
  • September 2012 Norwegen:
    Erarbeitung der fachlichen Inhalte und Entwicklung eines Unterrichtsmodells zum Thema "Energieoptimierung bei der Sanierung bestehender Gebäude" ( 3 Tage).
  • Oktober 2012 Norwegen:
    Erprobung des Unterrichtsmodells "Energieoptimierung bei der Sanierung bestehender Gebäude"( ca. 7 Tage mit Schülern).
  • Februar 2013 Dänemark:
    Erarbeitung der fachlichen Inhalte und Entwicklung eines Unterrichtsmodells zum Thema "Luftdichtigkeit beim Bau mit vorgefertigten Elementen"( 3 Tage).
  • April 2013 Dänemark:
    Erprobung des Unterrichtsmodells "Luftdichtigkeit beim Bau mit vorgefertigten Elementen"( ca. 7 Tage mit Schülern).

Für das nächste Treffen mit Schülern wurde festgelegt, dass Detailpunkte eines "energieeffizienten" Einfamilienhauses theoretisch entwickelt und praktisch umgesetzt werden. Die Maurer werden ein "Sockeldetail" und die Zimmerer ein "Traufdetail" entwickeln. Es besteht die Absicht, das Projekt gemeinsam mit der Ausbildungsstätte der Innung des Baugewerbes durchzuführen.

Neben den fachlichen Diskussionen erfolgten ein Rundgang durch die EPS (ein herzliches Dankeschön an Ulli Fregin für die CNC-Demonstration), ein Besuch des Energiesparhauses Lübeck und der Innung des Baugewerbes.

 

Hereafter, the project's theme was intended and the other meeting dates have been set:

  • September 2011 Germany:
    Working out the technical content and developing a teaching concept on "developing exemplary components and details for energy efficient buildings". (Three days lasting teachers` meeting).
  • May 2012 Germany:
    Testing of the teaching concept "developing exemplary components and details for energy efficient buildings". (Approximately seven days with students from Denmark and Norway).
  • September 2012 Norway:
    Working out the technical content and developing a teaching concept on "renovation of old buildings in terms of sustainability and diminished energy consumption". (Three days lasting teachers` meeting).
  • October 2012 Norway:
    Testing of the teaching concept "renovation of old buildings in terms of sustainability and diminished energy consumption". (Approximately seven days with students from Denmark and Norway).
  • February 2013 Denmark:
    Working out the technical content and developing a teaching concept on "air-tight building envelopes in the construction of prefabricated elements". (Three days lasting teachers` meeting).
  • April 2013 Denmark:
    Testing of the teaching concept "air-tight building envelopes in the construction of prefabricated elements". (Approximately seven days with students from Denmark and Norway).

Developed for the next meeting with students are the details of an "energy-efficient family home" which are going to be implemented theoretically and practically. The bricklayers are going to develop a "dado or plinth detail", and the carpenters are going to focus on an "eaves detail". The partners´ intention is to carry out the project in cooperation with the Guild of the building trade Lübeck.

In addition to the technical discussions that were carried out during a guided tour of the EPS (many thanks to Ulli Fregin for his CNC demonstration), a visit to the "eco-house detail exhibition" Lübeck and guild of the building trade, Lübeck followed.

 

Rundgang durch die Emil-Possehl-Schule

Guided tour of the Emil-Possehl-Schule



Fachliche Demonstrationen von Stefan Schuhr

Technical demonstrations by Stefan Schuhr



Planung eines Detailpunktes unter energetischen Aspekten in der Bauhalle der EPS

Conception of detail the energetic aspects of the construction hall in the EPS



Führung durch das EnergieSpar-Haus mit Gebäudeenergieberater Diplom-Ingenieur Architektur Sascha Roman Frank

Tour of the "eco-house detail exhibition" by graduate engineer of architecture Sascha Roman Frank



Ausbildungsstätte der Innung des Baugewerbes Lübeck
Empfang durch den Geschäftsführer Tim Gärtner und die Ausbildungsmeister Marco Lange und Bernd Müller

Educational institution and workshops of the guild of the building trade
Reception by the general manager Tim Gärtner and the education and training craftsmen Marco Lange and Bernd Müller



Fachsimpeln in den Ausbildungsstätten der Innung des Baugewerbes

Talking shop in the training establishments of the guild of the building trade



Die drei Tage und Nächte vergingen im Nu. Für alle Beteiligten war dieses gemeinsame Treffen ein persönlicher Gewinn. Neben den fachlichen Diskussionen hatte die Gruppe viel Spaß und das alles in englischer Sprache. Die "Chemie" stimmte und alle freuen sich schon auf das nächste Zusammensein.

The three days and nights passed by instantly. This joint meeting can be seen a personal profit for all parties involved. In addition to the technical discussions, the group had fun, all by practising their English. The participants got on well with each other and are looking forward to the next get-together.

 

Dankesworte des Schulleiters der SLÅTTHAUG VIDEREGÅENDE SKOLE Otto Sørås

Words of thanks by the headmaster of SLÅTTHAUG VIDEREGÅENDE SKOLE Otto Sørås



Abschlussfoto

Final or farewell photograph

 

Bericht: Andreas Frenz und Jörn Fischer
Fotos: Rolf Bentkamp und Andreas Frenz

 

top

Schriftgröße
EPSIntern
Juni
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
22
27
28
29
30
31
01
02
23
03
04
05
06
07
08
09
24
10
11
12
13
14
15
16
25
17
18
19
20
21
22
23
26
24
25
26
27
28
29
30