banner

Stand 22.11.2021 - Erneute Maskenpflicht auch während des Unterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

ab dem 22. November gilt die Maskenpflicht nicht nur im Schulgebäude, sondern auch wieder während des Unterrichts.

Weiterhin werden alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Beschäftigte zweimal die Woche getestet. Ausgenommen sind hiervon geimpfte oder genesene Personen.

Über Details und darüber, was zu tun ist, wenn eine Infektion in der Klasse bekannt wird, informieren Sie Ihre Lehrkräfte.

Genaueres finden Sie auch auf der Homepage des Landes Schleswig-Holstein unter:

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

Die Schulleitung

 

Stand 01.11.2021 - Aufhebung der MNB-Pflicht am Platz im Unterrichtsraum

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

sicherlich haben Sie mitbekommen, dass am Platz im Unterrichtsraum die MNB-Pflicht aufgehoben wurde.
Über Details und darüber, was zu tun ist, wenn eine Infektion in der Klasse bekannt wird, informieren Sie Ihre Lehrkräfte.

Genaueres finden Sie auch auf der Homepage des Landes Schleswig-Holstein unter:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Presse/PI/2021/Corona/Oktober_2021/III_Schule_ohneMaske.html


 Die Schulleitung

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des MBWK unter:

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

 

Stand 16.08.2021 - Aktueller Schnupfenplan

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Die Schulleitung

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des MBWK unter:

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

 

Stand 30.07.2021 - Schulstart am 02.08.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Am Montag steht Ihr erster Besuch nach den Sommerferien bei uns bevor. Dazu folgende Informationen (weitere Informationen vor Ort):

Corona-Regeln:

  • Grundsätzlich besteht nach wie vor eine Verpflichtung zum Selbsttest, der in der Schule durchgeführt werden kann.

  • Minderjährige bringen bitte die von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung zum Selbsttest mit (Downloadmöglichkeit hier).
    Liegt keine Einverständniserklärung vor, müssen wir Sie leider zunächst wieder nach Hause schicken.

  • Ausnahmen von der Selbsttestpflicht gelten
    • Für Geimpfte bzw. Genesene, die dies durch die Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung zum Testtermin nachweisen können. Liegt keine Bescheinigung vor, ist trotzdem ein Selbsttest durchzuführen.
    • Für Personen, die eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis (z.B. aus einem Testzentrum) vorlegen können, das nicht älter als 3 Tage einschließlich des Testtages ist.

  • In den Schulgebäuden besteht nach wie vor die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

  • Hier finden Sie einen Überblick über die weiteren aktuellen Corona-Regeln.
     

Genaueres zu den geltenden Regeln erfahren Sie vor Ort durch Ihre Lehrkräfte.

Wir bitten die Eltern, in diesem Jahr die Schüler: innen nicht zur Einschulung zu begleiten, um das Infektionsrisiko insgesamt so niedrig wie möglich zu halten.

Die Schulleitung

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des MBWK unter:

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

 

Stand 04.06.2021 - Präsenzbeschulung ab 07.06.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Ab Montag, dem 07.06.2021 werden an der Emil-Possehl-Schule wieder alle Klassen in Präsenz unterrichtet. Es gilt dann wieder der Regelstundenplan!

Beachten Sie bitte, dass wir nur wenige Klassen wegen Prüfungen oder anderen schulorganisatorischen Gründen aus der Präsenzbeschulung nehmen müssen.

Alle Klassen, die ab 07.06.2021 im Distanzunterricht beschult werden, finden Sie hier (bitte klicken).

 

Die Schulleitung

 

 

Stand 28.05.2021 - Corona-Schulinformation / geplanter Wiedereinstieg in die Präsenzbeschulung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Wie Sie möglicherweise schon mitbekommen haben, plant die Landesregierung ab Montag, dem 31.05. den Wiedereinstieg in die Präsenzbeschulung. Genaueres in Form einer neuen Corona- Schulverordnung (SchulCoV) und neuer Erlasse wird am Wochenende erwartet. Wir wissen derzeit nur ungefähr, wie die konkreten Regelungen aussehen werden.

Die Planungen für die nächste Woche auf Grundlage der bisherigen Regelungen sind weitgehend abgeschlossen. Deshalb werden wir erst im Laufe der Woche den Präsenzanteil langsam erhöhen.

Wir werden immer noch Klassen wegen Prüfungen oder anderer schulorganisatorischer Gründe aus der Präsenzbeschulung nehmen müssen.

Deshalb bitten wir Sie, am kommenden Montag nicht selbstständig in die Schule zu kommen, sondern wie bisher zu prüfen, ob wir Ihre Klasse gezielt eingeladen haben.

Alle Präsenzveranstaltungen finden Sie hier (bitte klicken).

Die Schulleitung

 

 

Stand 02.05.2021 - Neuer Corona-Reaktionsplan ab Mai 2021

Sehr geehrte Schüler:innen!
Ab dem 03. Mai 2021 gelten neue Regelungen, wie der Wechsel zwischen Präsenzunterricht, Wechselunterricht und Distanzlernen erfolgen soll.

Bitte beachten Sie hierzu den Corona-Reaktionsplan (aktualisiert am 17.05.2021).

Wie bisher werden wir Sie auf möglichst vielen Wegen gezielt informieren (Rundmail, Moodle, Klassen-Chat, Homepage), wenn Sie Präsenzunterricht in der Schule haben.

Alle Präsenzveranstaltungen finden Sie hier (bitte klicken).


Testpflicht:
Unverändert gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist!

Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Beachten Sie bei der Möglichkeit 3 bitte die Pressemeldung von Frau Ministerin Prien vom 14.04.2021:
"Falls ein Selbsttest mit einer entsprechenden „qualifizierten Selbstauskunft“ bereits zu Hause durchgeführt wird, muss dieser Test selbst beschafft werden. Die Schule gibt nur Tests zur Verwendung in der Schule aus."

 

Weitere Informationen und wichtige Schreiben zum Downloaden finden Sie hier:

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des MBWK unter:

 

Die Schulleitung der Emil-Possehl-Schule

 

 

Stand 14.04.2021 - Testpflicht bei Teilnahme am Präsenzunterricht nach den Osterferien

Sehr geehrte Schüler:innen!
Nach den Osterferien geht der Präsenzunterricht entsprechend des Vorgehens vor den Ferien weiter. Zusätzlich können jetzt auch Schüler:innen in Q1 (BG, FOS/BOS) Präsenzangebote gemacht werden. Alle Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Entschieden über die weitere Form der Beschulung wird jeweils Mittwochs auf der Grundlage der landesweiten Inzidenz, derzeit gilt Stufe III (siehe Corona-Reaktionsplan für Schulen).

Wie bisher werden wir Sie auf möglichst vielen Wegen gezielt informieren (Rundmail, Moodle, Klassen-Chat, Homepage), wenn Sie solchen Präsenzunterricht in der Schule haben. Darüber hinaus finden Sie alle Präsenzveranstaltungen an der EPS hier!

Insbesondere Schüler:innen von Abschlussklassen bitten wir, täglich zu prüfen, ob wir Ihnen entsprechende Nachrichten geschickt haben. Wenn Sie keine solche Nachrichten erhalten, gehen Sie bitte davon aus, dass Sie in Distanz (online) beschult werden.

Testpflicht:
Für die Zeit ab dem 19. April ist der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft!

Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Beachten Sie bei der Möglichkeit 3 bitte die Pressemeldung von Frau Ministerin Prien vom 14.04.2021:
"Falls ein Selbsttest mit einer entsprechenden „qualifizierten Selbstauskunft“ bereits zu Hause durchgeführt wird, muss dieser Test selbst beschafft werden. Die Schule gibt nur Tests zur Verwendung in der Schule aus."

 

Weitere Informationen und wichtige Schreiben zum Downloaden finden Sie hier:

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des MBWK unter:

 

Die Schulleitung der Emil-Possehl-Schule

 

 

Stand 19.03.2021 - Freiwillige Corona-Selbsttests für Schüler:innen

Sehr geehrte Schüler:innen!

Wenn Schüler:innen in Schleswig-Holstein Präsenzunterricht haben, können sie sich ab der 12. Kalenderwoche einmal wöchentlich selbst testen.

Ab Montag, 22. März, stehen die ersten Selbsttests in der Emil-Possehl-Schule bereit. Die Lehrkräfte/Klassenlehrer organisieren vor Ort die Durchführung.

Wichtig:
Bringen Sie bitte die unterschriebene Einverständniserklärung mit zur Schule!

Alle weiteren Dokumente/Informationen finden Sie hier:

Die Schulleitung der Emil-Possehl-Schule


Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Stand 15.03.2021 - Stufenplan für die Beschulung bis April 2021

Sehr geehrte Schüler:innen, sehr geehrte Damen und Herren!

Im hier veröffentlichten Stufenplan von Frau Ministerin Prien finden Sie Informationen zur Beschulung ab dem 15. Februar 2021. Beachten Sie bitte auch die Erläuterungen zum Stufenplan (siehe unten).

Nach wie vor werden viele Schüler:innen in Distanz, also online beschult werden. Für Abschluss- und Prüfungsklassen findet teilweise Unterricht in der Schule statt. Darüber hinaus dürfen ab dem 15. März 2021 in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen Präsenzunterrichtsangebote realisiert werden. 

Wir werden Sie auf möglichst vielen Wegen gezielt informieren (Rundmail, Moodle, Klassen-Chat, Homepage), wenn Sie solchen Präsenzunterricht in der Schule haben.
Darüber hinaus finden Sie alle Präsenzveranstaltungen an der EPS hier!

Insbesondere Schüler:innen von Abschlussklassen bitten wir, täglich zu prüfen, ob wir Ihnen entsprechende Nachrichten geschickt haben. Wenn Sie keine solche Nachrichten erhalten, gehen Sie bitte davon aus, dass Sie in Distanz (online) beschult werden.

Die Schulleitung der Emil-Possehl-Schule

 

Erläuterungen zum Stufenplan:
Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz 7 Tage hintereinander landesweit unter 50 fällt, ergeben sich größere Änderungen in der Beschulung. Allerdings können kreisweise Sonderregelungen getroffen werden. In Lübeck liegt die 7- Tage- Inzidenz derzeit leider weit über 50.
Mit „50% der Schülerinnen und Schüler“ ist nicht etwa die Hälfte der Gesamtzahl unserer Schüler:innen gemeint, sondern die Hälfte der an einem Schultag normalerweise anwesenden Schüler:innen.


Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Stand 07.01.2021 - Beschulung ab dem 11. Januar 2021

Sehr geehrte Schüler:innen, sehr geehrte Damen und Herren!

Im hier veröffentlichten Schreiben von Frau Ministerin Prien finden Sie Informationen zur Beschulung ab dem 11. Januar 2021.

Während die meisten Schüler:innen in Distanz, also online beschult werden, findet für Abschluss- und Prüfungsklassen teilweise Unterricht in der Schule statt. Wir werden Sie auf möglichst vielen Wegen gezielt informieren (Rundmail, moodle, Klassen-Chat, Homepage), wenn Sie solchen Präsenzunterricht in der Schule haben.
Darüber hinaus finden Sie alle Präsenzveranstalungen an der EPS hier!

Insbesondere Schüler:innen von Abschlussklassen bitten wir, täglich zu prüfen, ob wir Ihnen entsprechende Nachrichten geschickt haben. Wenn Sie keine solche Nachrichten erhalten, gehen Sie bitte davon aus, dass Sie in Distanz (online) beschult werden.

Die Schulleitung der Emil-Possehl-Schule

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

 

Stand 14.12.2020 - Schulen schließen ab 16.12.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

der geplante Lockdown ab dem 16.12. verändert entsprechend des Schreibens der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur auch unsere aktuellen Planungen für die letzte Schulwoche vor den Weihnachtsferien erneut.

Der schon stark reduzierte Präsenzunterricht wird ab Mittwoch, dem 16.12. auch für berufliche Schulen entsprechend der Weisung des MBWK reduziert auf Prüfungen.

Das bedeutet nicht, dass der Unterricht vollständig eingestellt wird. Distanzunterricht wird -so weit möglich- bis zum 18. Dezember 2020 erteilt. Bitte achten Sie hierzu auf die Nachrichten Ihrer Lehrkräfte.

Wir werden jedoch einige der ab dem 16. Dezember geplanten Präsenzunterrichte wieder streichen müssen.

In der letzten Schulwoche werden wir Sie umgehend über die Homepage, die Lernplattform EPS-Learn und die Klassenverteiler informieren, wenn es weitere Änderungen oder Präzisierungen gibt. Für Fragen und Klärungen stehen wir natürlich zur Verfügung.

Die Schulleitung

 

Beschulungspläne:

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

 

Stand 11.12.2020 - Distanzlernen ab Montag den 14.12.2020

Die Landesregierung hat entschieden, an den öffentlichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein, den Förderzentren sowie den Ersatzschulen in privater Trägerschaft in der Zeit vom 14. – 18. Dezember 2020 für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 8 zu einem Lernen auf Distanz zu wechseln.

Für Berufliche Schulen gelten allerdings Sonderregelungen, weshalb in bestimmten Fällen trotzdem Unterricht oder Prüfungen in der Schule stattfinden werden.

Wir werden Sie auf allen uns zur Verfügung stehenden Kanälen darüber informieren, welche Unterrichte in der Schule stattfinden, wie z.B. auf dieser Homepage und über unsere Lernplattform EPS-Learn.

Schauen Sie deshalb bitte spätestens ab Sonntag nach, ob für Ihre Klasse Unterricht in der Schule geplant ist.

Diese besondere Regelung für Berufliche Schulen gilt für die kommende Woche vom 14.-19. Dezember 2020 und auch für die sogenannten Distanzlern- Übungstage am 07. und 08. Januar 2021.

Die Schulleitung der EPS

 

Für folgende Klassen findet ab 14. Dezember 2020 Präsenzunterricht bzw. finden Prüfungen statt (diese Liste wird laufend aktualisiert):

  • BG18 (14.12.2020)
  • BGJ Holztechnik (14.12.2020)
  • BOS20 (15.12.2020, 11:45h)
  • BV-Klassen Beschulungsplan (AV-SH; BVM, Klinikschule ...)
  • EG17A, EG17B und EG17C
  • Fachschule Beschulungsplan
  • FR18 / FR19 (15. und 17.12.2020, 18h)
  • ML19 (15.12.2020)
  • ML20 (17.12.2020)
  • TI18 (15.12.2020)
  • TI19 (14.12.2020)

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Stand 30.11.2020 - Schulencorona-Verordnung: Maskenpflicht und landesweite Distanzlern-Übungstage im Januar

  • In der Zeit vom 1. bis zum 19. Dezember 2020 gilt eine erweiterte Mund-Nasen-Bedeckungspflicht im Unterrichtsraum

  • Für die berufsbildenden Schulen finden am 7. und 8. Januar 2020 ebenfalls zwei landesweite Distanzlern-Übungstage für die Beruflichen Gymnasien sowie die Unter- und Mittelstufen der Dualen Ausbildung statt, sofern sie an diesem Tag keine Prüfungen der Kammern, beziehungsweise Klausuren haben. Die anderen Bildungsgänge an den beruflichen Schulen haben Präsenzunterricht

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

24.10.2020 - Gesichtsvisiere nicht mehr als Ersatz zulässig

Die Landesregierung hat eine Änderung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen. Die neue Fassung gilt ab 24.10.2020 und ist für Schulen insofern bedeutsam, als das Tragen eines Kunststoffvisieres (sogenannte Face Shields) zur Erfüllung der Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung nicht mehr ausreichend sein wird. Diese Änderung folgt einer geänderten Empfehlung des RKI, wonach die Verwendung von Visieren nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand nicht als gleichwertige Alternative zur Mund-Nasen-Bedeckung angesehen werden kann, weil das Visier nicht vergleichbar die Verbreitung von Aerosolen verhindert.

Ausnahme: Lehrpersonal, bei denen die Erkennbarkeit der Mimik oder die unbeeinträchtigte sprachliche Verständlichkeit der Erreichung eines verfolgten Bildungszwecks dient, kann weiterhin Face Shields nutzen. D. h. für Lehrkräfte, dass sie immer dann ein das ganze Gesicht abdeckende Visier tragen können, wenn sie in der pädagogischen Interaktion mit Schülerinnen und Schülern sind.

Personen, die grundsätzlich von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung befreit sind, können weiterhin freiwillig Visiere verwenden. (Pressemitteilung der Landesregierung)

Nähere Hinweise für Schulen folgen in der kommenden Woche mit einer Ergänzung der FAQ zum Thema „Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Schulen“. Auch soll in der kommenden Woche eine Abfrage zur Umsetzung der Maskenpflicht an Schulen und zur Anzahl vulnerabler Personen erfolgen.

 

19.10.2020 - Schulunterricht nach den Herbstferien

Ab dem 19.10.2020 gilt im Unterricht eine 2-wöchige Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung!

Hier finden Sie aktuelle Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und der Emil-Possehl-Schule zu Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie:

 

24.08.2020 - Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulgelände

Ab Montag, den 24.08.2020 gilt für alle Personen auf dem gesamten Schulgelände einschließlich der Gebäude von Emil-Possehl- Schule und Friedrich-List-Schule die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (Alltagsmasken).

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

10.08.2020 - Präsenzunterricht unter Corona-Bedingungen

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern!

Wir freuen uns, wieder Präsenzunterricht durchführen zu können.
Damit das auch so bleibt, finden Sie hier wichtige Informationen zum Schulalltag unter Corona-Bedingungen:

Informationsschreiben in weiteren Sprachen:

 

Was tun bei Erkältungssymptomen?

Information für Eltern und alle Schüler*innen. (Volljährige Schüler*innen verfahren bitte entsprechend, auch wenn nur von "Kindern" die Rede ist.)

"Schnupfenplan" in weiteren Sprachen:

 


Ihre EPS- Schulleitung