banner

Hinweis zu bewussten Störungen von BigBlueButton

26.02.2021

In der vergangenen Woche kam es im Rahmen einzelner Videokonferenzen an der Emil-Possehl-Schule zu Vorfällen durch Nutzer, die offensichtlich gezielt den Online-Unterricht stören wollten. Dies war möglich, weil diese Nutzer die Zugangsdaten des entsprechenden Kursraumes der Klasse kannten. Es muss also jeweils Mitwisser oder Verursacher in der Klasse gegeben haben.


Der Vorgang lässt sich für die Schulleitung und die Polizei technisch rekonstruieren und nachverfolgen.


In diesem Rahmen möchten wir darauf hinweisen, dass eine solche Tat nicht bloß ein dummer Streich ist, sondern auch eine Rechtsverletzung darstellen kann, weil die Zugangsdaten der Klasse vorsätzlich weitergegeben worden sind bzw. missbraucht wurden. Zusätzlich würden Videoaufzeichnungen des Sachverhalts, wie sie bereits in anderen durch die Medien bekannten Fällen über soziale Netzwerke geteilt wurden, eine grenzüberschreitende Aktion darstellen, die Persönlichkeitsrechte verletzt.

Die Schulleitung behält sich vor, im Falle erneuter Störungen, rechtliche Schritte gegen die Verursacher einzuleiten. Es wurden darüber hinaus schulintern weitere Maßnahmen ergriffen, um auf der Lernplattform der Emil-Possehl-Schule vor Vorfällen dieser Art geschützt zu sein.

Wir bitten alle Schüler*innen darum, die digitalen Angebote, die dazu dienen, den Schüler*innen der Klasse eine möglichst gute Unterstützung im Rahmen der für uns alle herausfordernden Situation im Distanzunterricht zu bieten, im positiven Sinne für das Lernen im Fachunterricht zu nutzen. Viele Schüler*innen tun dies bereits. Wir setzen unsere Bemühungen daran, dass auch weiterhin vielfältige und datenschutzkonforme Angebote zum Lernen auf Distanz zur Verfügung stehen.