banner

Netzwerktag vom 02.10.2019

Zum zweiten Netzwerktag des Schuljahres 2019/20 am 02.10.2019 trafen sich die LiV mit dem Ausbildungskoordinator der EPS, der stellvertretenden Abteilungsleiterin des Fachbereiches Farbtechnik/ Holztechnik und den Mentoren von Herrn York Röttger. Zusätzlich konnten wir eine Studentin der Uni Hamburg sowie einen interessierten Hospitanten begrüßen.

Der Vormittag: Geführt durch die Moderation von Herrn Simon startete Herr Röttger den Netzwerktag mit einer Vorstellung der Schulform und der Klasse BGJ 19, bevor er den Anwesenden das Thema, die Methoden und den Medieneinsatz erläuterte. Das Thema der Unterrichtstunde von Herrn Röttger “Merkmale einer Dreitafelprojektion“ ist Teil des Lernfeldes 2 „Zusammengesetzte Produkte aus Holz und Holzwerkstoffen herstellen“. Es behandelt und schult das räumliche Vorstellungsvermögen der SuS. Zur kognitiven Aktivierung der SuS kamen greifbare Modelle und eine Raumecke je Gruppe zum Einsatz, die Modelle wurden auf die Raumecken übertragen. Nach der Präsentation der Ergebnisse durch die SuS wurde das Thema im Klassenplenum abgerundet. Mit Hilfe eines Tafelbildes wurden die Ergebnisse zusammengefasst und somit das Erreichen der Lernziele gesichert. Im Anschluss an den Unterricht folgte dann nach einer Reflexion von Herrn Röttger die Unterrichtsbesprechung im Plenum der Teilnehmerin und der Teilnehmer des Netzwerktages. In dieser Phase zeigte sich, dass der Medieneinsatz als besonders positiv empfunden wurde. Die Tops überwogen klar den Tipps, was die Qualität des Unterrichts widerspiegelt.

Der Nachmittag: Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann mit dem Thema „Informationen zum Digitalen Klassenbuch“ weiter. Die Referenten Herr Thomas Gatz und Frau Anne Schmundt aus der Abteilung Bautechnik der EPS übernahmen die Moderation des Nachmittages. Nachdem die Referenten die Hintergründe, Bedeutung, Vor- und Nachteile sowie Rahmenbedingungen des digitalen Klassenbuches erläuterten, wurde den Teilnehmern die webbasierte Benutzeroberfläche vorgestellt. Nach den individuellen Tests des Programms durch die Teilnehmer konnten nun die letzten individuellen Fragen geklärt und die Zukunftsaussichten besprochen werden.

Wir freuen uns, auf einen ergebnisreichen und sehr informativen Netzwerktag zurückblicken zu können und möchten uns nochmals herzlich bei den Referenten und Organisatoren für den Einsatz und die Informationen bedanken.